Basale Stimulation

Fortbildungsangebote Basale Stimulation in der Palliativpflege

Basale Stimulation, ein neues wissenschaftliches Pflegekonzept, wird angewandt zur Wahrnehmungsförderung bei: Wachkoma- und Komapatienten, Appolektiker, Sterbende, Intensivpatienten, Neugeborenen, unruhigen Patienten, Patienten im „Lock In Syndrom“ und bei Demenz.

Es ist ein Angebot gezielter Sinnesanregungen durch Pflegende an den oben genannten wahrnehmungsbeeinträchtigten Menschen.
Der Betroffene wird mit unterschiedlichen Kommunikationsformen über seinen Körper angesprochen, indem wir Impulse setzen, die der Pflegeempfänger über seine Haut, die Tiefensensibilität, das Gleichgewichtsorgan, das Gehör, die Zunge, die Nase und die Augen wahrnehmen kann.
Durch bewusst geplante Sinnesanregungen bieten wir dem Patienten die Möglichkeit sich seines Körpers und seiner Umwelt wieder zu erinnern.

Das Angebot:

  • Basale Stimulation für Pflegekräfte (Basis- und Aufbaukurs)
  • Basale Stimulation für Ehrenamtliche in der Sterbebegleitung
  • Basale Stimulation in der Palliativpflege

Preise:
1 Tag Fortbildung in basaler Stimulation: 750 Euro plus Spesen
2 Tage Fortbildung in basaler Stimulation 1400 Euro plus Spesen
3 Tage Fortbildung in basaler Stimulation 1800 Euro plus Spesen